Zurück zum Blog

Effiziente Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen dank IIoT

von Michael

November 11, 2020

Wie effiziente Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen dank IIoT ablaufen kann

Auf dem Weg zur Smart Factory entstehen für Betreiber von industriellen Maschinen und Anlagen heute zunehmend komplexe Prozesse, wenn es um die Inbetriebnahme neuer Maschinen und deren Integration in eine vernetzte Maschinenlandschaft geht. In diesem Beitrag beleuchten wir, wie Sie Ihr Inbetriebnahmemanagement effizient gestalten und wie Ihnen dabei IIoT-Lösungen helfen.

Kommunikation ist entscheidend für die Inbetriebnahme

Der Weg einer Maschine oder Anlage von der Endfertigung bis zum Routinebetrieb umfasst eine Reihe von Stationen. Vom Fixieren der letzten Schraube beim Hersteller bis zum reibungslosen Dauerbetrieb beim Kunden: der Prozess ist heute oft komplex und daher mitunter recht zeitintensiv.

Denn es geht nicht nur um die Herstellung des betriebsnahen Zustands oder den reinen Aufbau sowie die Montage beim Betreiber. Vielmehr muss neben der Anpassung und dem Anschließen an vorhandene Infrastruktur wie zum Beispiel die Fördertechnik, Zuleitungen, Öffnungen und der gleichen auch die Einbindung in IT-Systeme und übergeordnete Steuerungen erfolgen.

Entscheidend ist hier nicht nur, dass die Automatisierung sowie Steuerung jeder einzelnen Maschine funktioniert, sondern vielmehr das Zusammenspiel diverser Steuerungs- und Automatisierungssysteme im Verbund. Denn sobald eines dieser Systeme nicht optimal agiert, wirkt sich das unmittelbar auf alle anderen aus. Die Folgen machen sich in teils massiven Effizienz-, Qualitäts- oder Verfügbarkeitsproblemen in der Produktion bemerkbar.

Schnellere Inbetriebnahme dank mehr Transparenz zwischen den Stakeholdern

Gleiches gilt auch für die Kommunikation zwischen den beteiligten Stakeholdern. Inbetriebnahmemanagement hat vor allem die Aufgabe, sicherzustellen, dass die Koordination zwischen Projektleitern, Monteuren, Steuerungstechnikern sowie den Kunden funktioniert. Dafür müssen Informationen über die Maschine beziehungsweise Anlage nicht nur erfasst, sondern auch aufbereitet und bereitgestellt werden.

Ist eine Maschine einmal angebunden, muss Sie im Verbund sichtbar gemacht werden, damit sowohl Steuerungstechniker vor Ort reagieren können, als auch Projektleiter den Fortschritt transparent an die Kunden kommunizieren können. Statt unzähliger Telefonate und Präsentationen veralteter Zwischenstände sollte hier auf aktuelle Updates des Livestatus gesetzt werden, der schnell und intuitiv aufbereitet wird.

Doch nicht nur die Zeit für Reportings wird damit verkürzt, sondern die Inbetriebnahme insgesamt. Am Beispiel IMA-Schelling wird deutlich, was mit Blick auf den reibungslosen Betrieb von Maschinen am Anfang oft schiefläuft: Es geht selten um Fehlermeldungen, die von der neu installierten Maschine selbst erzeugt werden, sondern vielmehr um Folgefehler, die von übergeordneten Steuerungssystemen erzeugt werden. Diese Fehler richtig zu identifizieren und korrekt zu adressieren, hilft Unternehmen bei der Inbetriebnahmen und auch bei der Abnahme von Maschinen und Anlagen in der Industrie.

Daten effizient zusammenführen und nutzbar machen

Um die neue Maschine und Anlage bestmöglich in das bestehende System zu integrieren, bieten moderne IIoT-Plattformen, wie die von Senseforce, eine Reihe von Funktionen, um den Prozess zu durchgehend zu überwachen. Zudem sind sie mit Fokus auf die produzierende Industrie entwickelt und bieten einen maschinenübergreifenden Einsatz sowie die Integration mit bestehenden Systemen.

Maschinen können mit Senseforce innerhalb kürzester Zeit angebunden werden und liefern bereits nach 48 Stunden erste Daten. Damit erhalten Betreiber vollkommene Transparenz mit Blick auf die Optimierung von Maschinen, Maschinenverbunden und Anlagen. Data Apps, die Mitarbeiter und externe Stakeholder unterstützen, lassen sich innerhalb von Minuten erstellen und benötigen dank einer Low-Code-basierten Plug-&-Play-Architektur keinerlei Programmierkenntnisse seitens der Angestellten.

Sie wollen sich selbst überzeugen? In unserem Proof of Concept light machen wir ihre Maschinendaten in nur 48h für unternehmerische Entscheidungen nutzbar. Schreiben Sie uns eine Nachricht an [email protected] und testen Sie unsere Qualität und Schnelligkeit.